Samstag, 31. Dezember 2016

Weihnachtsurlaub

Ich finde der Weihnachtsurlaub ist der Ruhigste im ganzen Jahr.
Wir genießen es zu tun, 
wozu wir gerade Lust haben.

Vorgestern (und gestern) schien dann auch bei uns die Sonne,
zu den eisigen Temperaturen.

Also auf zu einem Winterspaziergang.

Gut verpackt ging es zu den Windrädern auf den Berg.
Entlang von Feldern und Wiesen,
die Sonne hat den Raureif schon schmelzen  lassen.



Die Bilder gleichen sich.
Aber. was will man auch fotografieren, 
wenn man an Feldern im Winter vorbei marschiert.

Aber ich habe mal versucht etwas einzufangen.




Zuhause wieder angekommen hat die Tasse Kaffee uns sehr gut getan
und ich habe den Nachmittag mit meinem Strickzeug verbracht.

Das ist übrigens der fertiggestellte Pullover aus der Wolle,
die ich mir Dank des Gutscheines meiner Kollegen
gekauft habe.
Ein Raglanärmel habe ich das erste Mal gestrickt.

Die Decke ist auch ein wenig gewachsen.
Die Reihe mit den "Windmühlen" wurde  fertiggestellt und angenäht,
dann noch eine Reihe mit den Dreiecken
sowie die Streifen dazwischen.

Es wird jetzt einfacher werden,
denn dank des Wiedereinzuges vom Jüngsten,
habe ich jetzt ein Bügelbrett und ein gutes Bügeleisen im Nähzimmer.


Gestern haben wir dann auch noch ein Regal aufgehangen,
was der Jüngste auch nicht mehr benötigt.
So sieht jetzt mein Arbeitsplatz aus.
Der zweite Garnrollenhalter (der Obere) wurde dann auch gleich befestigt.

Eine Kollegin hat bei Makerist eine Strickanleitung für einen Zipfelschal gekauft
und ich habe dann mal versucht Diesen zu stricken.
Es war anfangs ein wenig knifflig,
aber so sieht er jetzt aus
(habe dann gleich das als Anlass genommen die Originalwolle bei Lanade zu bestellen,
Frau Alles-Selbstgemacht hat ja auch keine Wolle im Regal liegen)

Die Farbe kommt heute Morgen nicht so gut rüber.
Es war noch recht finster, als ich die Fotos machte.

Gelsen habe ich auch in den vergangenen Wochen recht viel.
Unter anderem:
Christa Canetta: Schottische Stürme
Lucinda Riley: Die Schattenschwester
Die Biografie von Lilo Pulver.

Nun wünsche ich allen meinen Lesern
ein gutes neues Jahr 2017.


aus dem Spätsommer 2016


Eure Andrea

Mittwoch, 21. Dezember 2016

Oktober, November, Dezember

Oktober:

Als allererstes fing der Oktober nicht so richtig gut an,
mein Rücken hat mir mal wieder Probleme gemacht, 
Spritze, Medikamente haben mir dann geholfen.

Aha dachte ich, jetzt fühle ich mich so alt, wie ich in diesem Monat auch werde.

Am letzten Sonntag im Oktober habe ich dann mit meiner Familie meinen 50zigsten Geburtstag nachgefeiert.
Diesmal wirklich nur im kleinen Kreise.
Wir waren hier. Der Inhaber ist ein Jugendfreund von mir.
Wir haben wunderbar gespeist und am Ende wurde ich noch mit einem tollen Nachtisch überrascht
(ala Traumschiff, mit Feuerwerksrakete auf dem Eis).


November:
Diesen Monat hatte ich Stress.
Mein Kopf hat das garnicht gut vertragen.
Mehrmals hatte ich Migräneattacken.
Deshalb war es auch so still hier.


Dezember:
Ich habe aber trotzdem noch einiges an Weihnachtsgeschenken genäht und gestrickt.
Leider kann ich das hier nicht zeigen,
weil die Geschenke noch nicht ausgepackt wurden,
sondern erst nach Weihnachten.


Hier seht ihr mein derzeitiges Projekt.
Es soll eine Decke für die neue Coach geben.
Ja, mal wieder eine neue Coach,
denn die "alte" bot keinen sehr großen Sitzkomfort.


Ausschnitt vom Mittelteil.
Jetzt mache ich die "Windmühlen" als Umrandung.
Und dann?
Das weiß ich noch nicht,
aber das wird sich dann im Weihnachtsurlaub so ergeben !!!



Freue mich schon jetzt, wenn ich an diesem Teil weiter machen kann.

Das Mittelteil ist zusammengenäht,
die "Bordüre Windräder" auch,
aber noch nicht am Mittelteil.
Somit halte ich mir noch einige Optionen offen.


Es gibt noch "krumme" Seiten, aber das wird noch ausgeglichen.

Der Geburtstag brachte mir noch zwei Geschenkgutscheine von Wolle Rödel ein.
Meine lieben Kolleginnen und Kollegen hatten mich damit beschenkt.

Ich war Wolle kaufen !!! grins... wir haben ja auch keine im Schrank liegen !!! pfeif....

Bilder gibt es in den nächsten Tagen,
denn der Pullover steht kurz vor der Fertigstellung.


Fast mißlungen !!!

Ein weiteres Geschenk wäre mir fast mißlungen.
Ich hatte ausprobiert,
wie es sich auf Frottee-Handtücher stickt.
Es gibt ja dafür eine besondere Folie (wasserlöslich),
welche ich mir besorgt habe.

Tja und dann habe ich mit der Stickmaschine gespielt
und das J von Jörg war plötzlich zu hoch geraten.

Also habe ich den Rahmen tiefer "angesetzt" und die Maschine bei ö wieder starten lassen.

Herz drauf und ich denke der Beschenkte wird sich auch so freuen (grins.. mein Papa).

Während der Zuschneiderei herrscht dann auch gerne Chaos um mich herum.

Nun das soll es für heute mal gewesen sein.
Hoffe, dass ich in nächster Zeit wieder mehr zum bloggen komme.

Bis dahin wünsche ich Euch alles Gute.
Eure Andrea