Sonntag, 31. Juli 2016

Blumen für Euch !

Wenn mich Jemand fragen würde,
wann blogst du???

Dann muss ich gestehen,
immer Sonntags.
Sonntagsabend ist für mich der beste Moment um zu bloggen.

Dann habe ich mein Wochenende meistens sehr sinnvoll genutzt.

Nächstes Wochenende werde ich aber nicht bloggen.
Warum ????
Meine Mutter hat ihren 70. Geburtstag 
und der wird im Hause Alles-Selbstgemacht gefeiert.
Hoffen wir mal, 
dass es eine Gartenparty wird.
Motto für die Tischdekoration:
Sonne, Strand und Meer.


Heute habe ich für die Party kleine Herzen genäht.
Diese habe ich an meine Einmachsgläser befestigt.
In diese Gläser werden meine Schwester und ich schöne Blumensträuße in der Farbe Weiß binden.
Weitere Gläser erhalten Sand, Steine, Muscheln, Kerzen.
Bilder werden selbstverständlich folgen.




Meine Bügeldecke hat schon die richtige Farbe.

Was habe ich sonst noch gemacht ?
Gestern Morgen sind wir schon früh in unseren Garten.
Ich finde die Stauden sind dieses Jahr enorm gewachsen
und so musste gestern mal die Schere her.
Diesmal für die Gartenschere und nicht die Stoffschere.

Ich habe für Euch mal ein paar Bilder von den Blumen gemacht.
 (Achtung Bilderflut)


 Selbstgezogene Zinien und Sonnenblumen..

 Unser umgesetzter Phlox (hat es gut überstanden)

Teil der grünen Oase.
Das ist die Ecke, wo wir im Frühjahr den Bachlauf "entsorgt" haben.

Lilien, Rosen und im Hintergrund sind noch die Margariten.


Blühende Funkie im Hintergrund. Aufgrund der Tatsache, dass diese Pflanze groß und größer wird, haben wir uns für die Funkie einen neuen Platz im Garten ausgesucht. Sie wird versetzt und gleichzeitig ist damit ein weiteres Gartenprojekt in Planung. Pssttt... noch wird nichts verraten!

Was hab ich nach der Gartenarbeit getan ????

Mein Mann und ich haben unsere neue Veranda genossen.

Er las zuerst, ich strickte
und nach einiger Zeit fielen uns die Augen zu
und wir haben eine wunderbare Siesta auf den neuen Liegen abgehalten.
Geschnarcht haben wir Beide.
Aber ich bin Euch ja noch mein neues Strickprojekt schuldig:


Es ist hellblau und nicht grau !!! 

Das Muster macht mir richtig viel Spass
und es ist recycelte Baumwolle von Drops.
Sie lässt sich gut verstricken (Nadelstärke 3,5).

Am heutigen Nachmittag/Frühabend,
habe ich auch an der Krabbel-Babydecke weiter genäht.
ähhh.... das Baby kommt im September auf die Welt,
und der Druck fertig zu werden,
ist jetzt schon da.
Aber die Empfänger in Frankreich,
freuen sich auch noch etwas später.


Ein kleiner Elefant.

 So sah die Decke heute morgen aus.
Jetzt brauche ich nur noch ein Motiv-Quadrat und dann ist die Vorderseite fertig.



Kann man die Wimpelkette erkennen??
Diese Magnetleiste ist für solche Projekte nicht mit Gold zu bezahlen
(ein Erbe meines Ältesten, der ja als Architekturstudent immer seine Pläne aufhängen musste).

So, dass war heute eine Flut von Bildern und Text.
Aber es muss ja für eine Woche, eher mehr, reichen.

Noch ein letzter Blumengruß aus dem Garten
und damit wünsche ich Euch eine schöne neue Woche
(meine ist kurz und auch die übernächste, denn ich habe diesen Freitag frei und der darauffolgende Montag
---- ein supermega langes Wochenende ---)




Gruß von Andrea

Sonntag, 24. Juli 2016

Es ist viel passiert!

Es ist in den letzten Wochen viel im Hause Alles-Selbstgemacht
fertig geworden.
Somit blieb kaum Zeit fürs Bloggen.

Als erstes habe ich meinen Pullover fertig gestrickt.
Heute Morgen habe ich die Teile gespannt
und feuchte Handtücher tun jetzt ihren Dienst.


Vor gut 4 Wochen waren wir dann auch zum blau/gelben Möbelhaus,
weil ich mein Nähzimmer noch mit neuen Regalen aufhübschen wollte.
Die gute Vorbereitung
(alles schon vor dem Einkauf im Internet angeschaut)
hat den Einkauf leicht gemacht.
Wir waren in Nullkommanix wieder raus
(damit Frau nicht noch mehr Versuchungen erliegt).


Ich habe meine Stoffe, meine Bücher, Zeitschriften und noch vieles mehr in diesem Teil verstaut.

Dann hat der Jüngste die letzten 2 Sonntage und einer seiner freien Tage damit verbracht
meine alte Nähmaschine zu restaurieren.
Er hat das ja schließlich mal gelernt.
Mutter musste jetzt einige Zeit warten, 
bis das Versprechen eingelöst wurde.
Es hat sich aber auf jeden Fall gelohnt.

Die Nähmaschine gehörte meiner Lieblingsoma und sie hat sie mir,
als ich noch Teenager war,
geschenkt.
An dieser Nähmaschine, die man versenken kann,
musste mein Vater seine Hausaufgaben machen.
Natürlich ist inzwischen auch schon etwas Deko auf der Holzplatte.

Heute hat der Jüngste meine Kamera ausprobiert,
denn er hat in gut 10 Tagen Geburtstag und wünscht sich eine solche Kamera.

Ich muss sagen, 
er hat ein gutes Auge und die ersten Versuche in unserem Garten
lassen sich sehen:



Dabei fiel auf, 
dass dieser Buddhakopf eine abgefallene Nase hat.



Dann hat er noch unsere Kapelle im Ort fotografiert
(Zoom).
Von unserer Terrasse ist in der Ferne die Spitze des Kapellentürmchens zu sehen:






In der vergangenen Woche haben wir unser Streichprojekt auch noch angefangen
und am gestrigen Samstag ist alles fertig geworden.
Kaum war der Pinsel ausgewaschen,
die Sachen wieder alle an Ort und Stelle platziert,
fing auch schon ein leichter Nieselregen an.

Abendstimmung in unserem Garten!





Wie Ihr euch denken könnt,
habe ich den Nachmittag und Abend hier im Liegestuhl verbracht.
Warm war es ja heute,
wenn auch die Sonne nicht immer zu sehen war.
Und was habe ich gemacht?
Natürlich an meinem nächsten Strickprojekt gearbeitet.

Ich wünsche Euch jetzt eine schöne und sommerliche Woche.

Eure Andrea