Sonntag, 14. Februar 2016

Synchron-Stricken

Was will man an solch einem verregneten Wochenende
anderes machen,
als stricken.

In den letzten Tagen sind wieder Socken fertig geworden.
Diesmal für Mich.

Zur Zeit stricke ich dieses Paar aus Resten

 Weil ich immer Bedenken habe das Restchen von Wolle könnte nicht reichen,
habe ich mir die Technik des
"Synchronstrickens" 
zu eigen gemacht.
So sehe ich immer, wie viel Restwolle ich noch habe
und bekomme ein fast gleichaussehendes Paar Socken zu stande.



Dieses Paar habe ich nach den Anstreicharbeiten angeschlagen.
Passt ja:
Wände gelb/braun
Strümpfe dito.


Diese Woche kamen auch die bestellten Leinwand-Bilder.
Auch hier wieder ein guter Internetversand.
Diese Bilder habe ich ausgesucht.
(in naher Zukunft werde ich dann auch noch
passende Kissenbezüge nähen)




 Die Provence!


Die Cevennen!


Schwer fallen würde es mir,
wenn mich Jemand fragen würde,
wo ich denn lieber leben würde in den Cevennen oder in der Provence.

Ich glaube ich würde die Cevennen sagen,
denn die Ruhe und Abgeschiedenheit käme mir sehr entgegen.
Aber auch das Klima.
Es wird heiß, aber nie so unangenehm heiß, 
wie ich das in der Provence schon erlebt habe.
Die Provence in den Sommermonaten???
Da ist mir dann viel zu viel los.
Wollte ich Trubel oder noch mehr Hitze
dann könnte ich ja auch
einen Trip in die Provence machen
(Fahrzeit knapp 2 Stunden)
also..... dann die Cevennen,
die für mich ja eh was magisches haben.


Da dies mit den Leinwänden so gut funktioniert hat,
werde ich im Sommer ein eigenes Bild aus dem noch bevorstehenden Urlaub auswählen
und dann drucken lassen.

Nun wünsche ich Euch allen noch einen schönen Sonntag
und eine gute Arbeitswoche.

Andrea

Montag, 8. Februar 2016

Vorher - Nachher - Renovierungsarbeiten

 Ein erstes größeres Innenrenovierungsprojekt stand in unserem Hause auf dem Plan!

Diesen Monat fangen wir das 8. Jahr in unserem Haus an
und deshalb wurde es Zeit den Wohnzimmer-Esszimmer
und Küchenbereich zu renovieren.

Innenanstrich war angesagt.

Wir fingen am Mittwoch damit an, 
dass wir die Räume so weit es ging ausräumten.

Auf der Schöner-Wohnen Seite hatte ich einen Anstrich gesehen, 
der mir sehr gut gefiel.
Allerdings hatte ich Bedenken, ob das alles auch so einfach funktioniert,
wie in dem Video gezeigt.

Es handelt sich hierbei um einen Rosteffekt.

Vorher -Während des Ausräumens
 Vor drei Monaten hatten wir in die "Sofaecke" unseren Fernseher gestellt und das Sofa mitten in den Raum, aber das haben wir nach der Renovierung wieder rückgängig gemacht.
So sieht die Wand jetzt in der Rostoptik aus:

Nachher
Alles hat so geklappt, wie die Farbenfirma es vorgestellt hat.

Allerdings hat uns unsere ausgesuchte Wandfarbe nicht gefallen.
Es war mir zu altbacken.
Wüstensand, so hatten wir uns entschieden.
Ich brachte diese Farbe an den Fensterinnenwänden an 
und war nicht zufrieden.

So musste der Göttergatte, nachdem er mit dem Anstrich der Decke fertig war,
wieder in den Baumarkt und meine Wunschfarbe kaufen gehen.

Es wurde Honey von Schöner-Wohnen.
Nein ich werde nicht bezahlt für diese Werbung. Möchte aber hier erwähnen,
dass die Farbe sich super streichen lässt.
Man hat kaum Spritzer auf dem Boden und die Farbe deckt sehr gut.

So sieht jetzt der Rest aus:
Vorher - Wandfarbe apricot



So kommt die Sonne auch zu uns an trüben Tagen.
Die Fensterinnenwände sind jetzt mit der beigen Farbe abgesetzt
und dieser ungewollte Effekt passt sehr gut.


Neue Gardinen gab es auch noch.
Blick von dem Sofa aus.


Das Wetter war bei den Aufnahmen sehr schlecht.
Vielleicht schaffe ich es ja mal bei Sonnenschein zu fotografieren.

Fertig wurden wir mit wieder einräumen usw.
am Freitag Mittag.
Danach taten uns alle Knochen weh,
aber wir waren froh und stolz es gepackt zu haben.
Denn jetzt genießen wir heute und morgen noch die freien Tage
und unsere neuen Sonnen-Räume.

Für alle Karnevalisten, die sich heute auf den Umzug gefreut haben, tut es mir sehr leid,
dass dieser Sturm jetzt alles zu nichte macht.

All denen und den Nicht-Karnevalisten wünsche ich trotzdem 
einen schönen Resttag.
Andrea

PS.: Wer kommentieren möchte und keinen Blog hat, kann das tun!!!!!! Ihr müsst nur auf Keine Kommentare unter den Einträgen klicken und  unter Anonym könnt ihr einen Beitrag schreiben. Namen drunter und ich weiß dann wer es war.