Freitag, 18. September 2015

Der nächste Urlaub kommt bestimmt

Heute möchte ich Euch von unserem diesjährigen Jahresurlaub erzählen.

Natürlich ging alles viel zu schnell vorbei.

Die erste Woche des Urlaubes verbrachten wir bei "unserer" Familie in Südfrankreich.
Die Zeit verging sehr sehr schnell.
Viel zu schnell.

Diesmal sind wir hin eine andere Strecke gefahren.
Durch die Auvergne,
entlang des Puy-de-Dome.

Eine wunderschöne Gegend, die ich noch nicht kannte.




Das Wetter war in dieser 1. Urlaubswoche sehr warm.
Einfach ganz toll, um noch angenehm in der Sonne zu sitzen.

Danach sind wir ja in die Provence zu unseren dortigen Freunden.
Für eine Nacht!
Denn danach haben wir die Beiden mit nach Hause zu uns genommen.

Somit haben wir unseren Freunden die Gegend hier gezeigt.
Mir hat das auch sehr gut gefallen, denn wann macht man das schon,
die eigene Umgebung noch mal neu zu entdecken.... einfach so??? nee, höchstens,
wenn mal Betriebsausflüge oder ähnliches sind.....
jedenfalls war es bei uns immer so....
Unser erster größerer Ausflug ging an die Moselschleife Calmont.

Das Wetter hat sich diese 2. Urlaubswoche
  von seiner besten Seite gezeigt.
Was ja in unseren Breitengraden nicht immer der Fall ist
(siehe diese Woche....).


 Weiter geht es mit:
Dem kleinen Städtchen Saarburg.

Wir genossen die Sonne noch in Einem der vielen Straßencafes.


Gingen über die kleinen Brücken.
Schauten uns die vielen schönen Schaufenster an 
und natürlich den Wasserfall !



Natürlich haben wir auch Trier besichtigt.
Das ist doch schließlich meine Heimatstadt.


 Die Basilika in Trier.

Diese gemeinsamen Wochen waren geprägt von vielen kulinarischen Genüssen;
von gutem Wein (...grins... auch mal einen Schnaps...oder Zwei),
und von vielen guten Gesprächen.
Wie das unter Freunden halt so ist.
Gemeinsam haben wir dann auch noch einen Geburtstag gefeiert.
Alles in allem eine wahnsinnig intensive Zeit.

Dies ist die Felsenkirche in Idar-Oberstein.
Hier waren wir auch noch.

Die Zeit ging mal wieder viel zu schnell vorbei.
Am Montag sind unsere Freunde dann mit dem TGV wieder nach Hause gefahren.
Der Abschied fiel uns allen sehr schwer.
Aber der nächste Urlaub kommt bestimmt und dann werden wir uns alle wiedersehen.

Am Montag hat uns dann der Alltag wieder.


Das war ein kleiner Eindruck von den vergangenen 3 Wochen.
Nachdem unsere Freunde Deutschland verlassen hatten,
fing der Regen an !!!! und hörte bis heute nicht auf.
Man könnte sagen gut geplant!

Liebe Grüße
Andrea


1 Kommentar:

  1. Hello Andrea. Sejour tres agreable !, trés difficile le départ au TGV. Retenir mes larmes oh lala! Vous avez une région magnifique ! Comme vous' votre famille et Amis. Detres bons souvenirs. Pleins de bises bises Cathy.

    AntwortenLöschen