Freitag, 19. September 2014

Mammutprojekt Teil 1

Man könnte sagen:
*Resteverwertung

*Mammutprojekt
*hat die Frau sonst nichts zu tun


Viele Stoffreste türmten sich bei mir. Na ja und die Versuchung an tollen Patchworkstoffen erliege ich meistens auch. Hinzu kam, dass ich noch Gardinenstoff in rauen Mengen hatte. Was damit tun. Gardinen nähen? Solche Stores, wie man sie früher hatte? Nööööö ich habe, wenn überhaupt selbst gehäkelte kleine Bistrogardinen am Fenster. Also......... 
Startete ich das Mammutprojekt. Nachdem ich so viel Kleidung genäht hatte war mir nach mehr Kreativität.

Und damit ich den Überblick nicht verliere habe ich die Quadrate mal alle aufgehangen.
Die Gardine??? befindet sich in der Mitte, dass ist der weiße Stoff, auf dem die Applikationen drauf sind. Diesmal habe ich direkt auf der Rückseite eines jeden Quadrates dicken Vlies angebracht.

Später werden alle Vierecke aneinander genäht.








Am Nähtisch sieht es dann so aus:
 


Eigentlich wollte ich ja Reste verwerten. Aber so ganz ohne neue Stoffe ging es dann doch nicht. Außerdem musste ich Vlies nachbestellen, also ging es ja alles in einem Aufwasch.

Ich habe jetzt noch den Schreibtisch meines Ältesten im Atelier. Das macht sich ganz gut, denn dort lege ich mir die einzelnen Stoff-Farben zurecht.





 Ich kann nur sagen "ich genieße meinen Raum". Die vielen neuen Stoffe wollte ich euch nicht vorenthalten und falls noch Interesse besteht, diese 3 Quadrate sind gestern entstanden:






Genug der Bilderflut. Werde euch dann zwischendurch immer mal die neuen Patches zeigen.
Aber jetzt sind erst mal die 4 Wochen Urlaub rum und es wird nicht mehr so schnell damit gehen.
Am Montag hat der Alltag mich dann wieder.

Ich wünsche euch allen ein schönes Wochenende.
Liebe Grüße Andrea

Kommentare:

  1. Das wird wirklich totaaal schön! Und die einzelnen Motive, so süß, diese Wäscheleine :-) Also an Kreativität mangelt es dir wirklich nicht! Dir auch ein schönes Wochenende und guten Start in den Alltag.
    LG, Barbara

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Andrea,
    Du hast meine grenzenlose Bewunderung:-))) Da brauch man schon viel Geduld und ei ruhiges Händchen... und beides hab ich so gar nicht. Die Motive finde ich auch süß, vorallemn das mit der Wäscheleine!
    hab ein schönes WE und sei ganz lieb gegrüßt
    Antje

    AntwortenLöschen
  3. Unfassbar !!!
    Sisyphusarbeit hat eine neue Definition !!!
    Ich verneige mich vor sooooviel Geduld und Kreativität, Chapeau !!!
    Klar, das mit der Wäscheleine ist der Hit, aber ich mag auch ganz besonders das "schlichte" mit dem Stern in den Brauntönen. Ach, was red´ ich, ALLE sind ganz zauberhaft und mit sooo viel Liebe zum Detail gearbeitet.
    Ich bin gespannt auf Teil "2.587" Deines Mammutprojektes ;-)

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende,
    Dorit

    AntwortenLöschen
  4. Wow die sehen ja klasse aus deine "Quadrate"! Und was für eine Arbeit!!!
    Hab einen schönen Sonntag und sei herzlich gegrüßt, Tanja

    AntwortenLöschen