Samstag, 22. Februar 2014

Der Februar und meine Bilder dazu !


In den letzten Wochen hatte ich für meinen Blog leider nicht viel Zeit. Aber es ist ja auch so, dass man nur mit Freude und großer Lust einen Blogeintrag schreiben sollte. Es muss einfach Spaß machen und heute ist so ein Tag. Ich habe einiges an Bildern gemacht, die ich euch heute gerne zeigen möchte.

Die ersten Einkäufe und Kisten stehen im EG und auch im 1. Stock sind schon Kartons gepackt.
Wir waren mit der Freundin vom Jüngsten vor 2 Wochen beim Schweden. Dort haben wir einiges an Kleinigkeiten für die erste gemeinsame Wohnung eingekauft, während der Jüngste arbeiten musste. Es war ein angenehmer Einkauf, wir haben viel gelacht.
Auch ich wurde beim Schweden fündig. Habe schon einiges gesehen, was ich später gut im Nähzimmer gebrauchen kann.


In der einen Kiste sieht man die fertigen Tischsets.



Letzten Montag war wieder mal schönes Wetter. Mir fällt auf, dass es hier immer Montags schön ist. Seltsam. Also ich hatte auf Verdacht wieder meine Kamera eingepackt und mich in der Mittagspause wieder auf Motivsuche begeben. Hier eine kleine Auswahl für euch.








Dann habe ich auch endlich meine Bluse fertiggestellt.



Nur blöd, wenn man beim zuschneiden feststellt, dass man beim Schnitt rausmachen einen Fehler gemacht hat. Also blieb mir nichts anderes übrig, als an den Armen zu improvisieren. Ich wollte längere Arme. Aber ich hatte am Rückenteil kurze und am Vorderteil lange Ärmel zugeschnitten.


Also Spitze eingefügt und somit erhält diese Bluse mal wieder meine ganz eigene Note. 

Tja, und wenn man dann eigentlich eine neue Brille bräuchte, passieren einem schon mal kleine "Unfälle". Wie hier links. Beim versäubern bin ich mit der Schere in den Stoff geraten. Also auch wieder Improvisation gefragt. Ein Label drauf.





Wer hier schon länger mitliest, oder mich kennt, weiß das ich mich sehr häufig im Süden Frankreichs aufhalte. Sozusagen mein "2.ter Wohnsitz". Das könnte im Rentenalter auch gerne mal über einen längeren Zeitraum so sein. Ich habe nie die franz. Sprache erlernt (bin eh kein Sprachengenie). Aber die vielen Besuche und somit die Freunde haben mich jetzt dazu veranlasst es doch mal zu probieren. Der Herr Alles-Selbstgemacht kann es ja und ist somit auch mein ganz persönlicher Sprachlehrer. Ich versuche es und mal ehrlich, nach 2 Gläsern Rotwein im sonnigen Süden wird es dann auch funktionieren !! oder ???



Vorneweg haben mir meine franz. Freunde schon gesagt, dass die Franzosen sehr stolz sind, wenn Jemand versucht ihre Sprache zu sprechen und dann auch sehr geduldig sind. 
Ausprobieren kann ich das in der letzten Märzwoche und in der 1. Aprilwoche. Dann fahren wir wieder "nach Hause". Diesmal fahren wir zu Dritt. Meine Schwägerin nehmen wir mit. Ab in die Cevennen und in die Provence.  

Ach ja, der Sommerurlaub ist auch schon gebucht. Diesmal nicht die Toskana, sondern 1 Woche Provence und anschließend zu meiner "Familie" in die Cevennen. 



Der Frühling kommt in Gestalt der Kraniche zurück !!!      
 


Gelesen habe ich:

Die Stunden der Schwestern von Katja Maybach
Schuhwechsel  von Rosa Villas

momentan: Feuerfrau von Frederica de Cesco (schon von ihr  Muschelseide, Silbermuschel)

Jetzt wünsche ich euch noch ein schönes Wochenende und einen guten Start in die neue Woche. Wir werden in den Vorbereitungen des anstehenden Auszuges sein.
               


Grüße Andrea


1 Kommentar:

  1. Oh, da gibt es dann sicher viele schöne Fotos aus Frankreich, liebe Andrea. Darauf freue ich mich schon. Als mein lieber Mann noch lebte, waren wir auch öfter in Frankreich. Ich liebe diese Gegend, sie ist wunderschön. Da wünsche ich euch jetzt schon wunderbare Tage dort.

    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen