Dienstag, 31. Dezember 2013

Wer will fleißige Handwerker sehen?

...... der muß zu Frau Alles-Selbstgemacht gehen!

Das Jahr neigt sich dem Ende entgegen.
Urlaubszeit,
lange Ausschlafen,
liegengebliebenes erledigen.
Lang gehegte Wünsche wurde erfüllt.
So auch dieser:
 Schon seit langem ärgerte ich mich über einen alten Küchenschrank.
Der stand seit unserem Einzug in unserem
Hauswirtschaftsraum.
Die warme trockene Luft unseres Hauses,
hatte sämtliche Türen an/in dem Schrank verzogen.
Beim Öffnen fluchte ich jedesmal kräftig.

Also musste er weichen
(dient jetzt als Werkzeugschrank im Gartenhaus)

Mein Mann hat dann diesen Wunsch von mir in die Tat umgesetzt.
Er baute mir einen Schrank.
Vorgabe: Eine Arbeitsplatte als Abschluß/Ablage.
Damit ich die Bügel- und Faltwäsche ablegen kann.


Die Türen werden noch mal neu gerichtet. Wir sind ja schließlich keine Profis. Unser Profi musste zwischen den Jahren arbeiten gehen und war dennoch recht zufrieden mit uns.  Die Lücke zwischen den Türen ergab sich, weil ich ansonsten keine Tür hätte öffnen können, ohne jeweils eine andere auch öffnen zu müssen.
Kompliziert ausgedrückt. Aber wie soll man es sonst beschreiben. ???? Grübel ???

Die Kamera macht ja schon ganz gute Bilder... ich übe noch !


Tja und schon wieder hängt Wäsche auf dem Wäscheständer.
Die Wand über dem Schrank wird dann auch noch nach und nach mit schönen Dingen
geschmückt.
Möbelknöpfe habe ich bei Dawanda bestellt.
Bin gespannt, wie sie euch dann gefallen werden???

Mit einem wunderschönen
Sonnenaufgangsfoto (aus unserem Wohnzimmer fotografiert)
verabschiede ich mich für dieses Jahr.
Ich wünsche allen meinen Lesern
ein erfolgreiches, gesundes und schönes Jahr
2014 !

(eigentlich sollte die Zahl viel größer aussehen, aber das macht blogspot bei mir nie!???
was mache ich da eigentlich falsch???)


Macht es gut und paßt auf euch auf.
Eure Andrea

Mittwoch, 25. Dezember 2013

Mein neues Spielzeug !

Frau Alles-Selbstgemacht hat ein neues Spielzeug!
(ein lang gehegter Wunsch ging in Erfüllung)

Der beste Ehemann der Welt
hat mir eine neue Kamera geschenkt.

Jetzt heißt es viel lesen und ausprobieren.

Hier ein Bild, welches ich gestern Abend mit der neuen Kamera gemacht habe.


Es ist eine Fuji - eine Bridge Kamera.
Also ich habe mir sagen lassen, so nennt man sie, weil sie 
ein Zwischending ist, zwischen normale Digi und einer Spiegelreflex Kamera.

Olala, da werde ich noch viel experimentieren können und
meinen Blog hier mit vielen schönen Bildern bestücken können.
Hoffe ich !!!

Hier habe rumgespielt und ein weiteres Geschenk fotografiert,
2 neue Herren, hintereinander.
Das Geschenk ist von unserem Jüngsten.
Der Älteste hat mir die passende Tasche zur neuen Kamera geschenkt.

Ich wünsche euch jetzt noch 2 weitere schöne Feiertage.
Wir machen uns gleich auf den Weg zum Familienbesuch.

Liebe Grüße eure Andrea !!!

Dienstag, 24. Dezember 2013

Einen schönen Abend wünsche ich !

Frohe Weihnachten
wünsche ich allen meinen Lesern!

Und hier seht ihr unseren übergroßen Weihnachtsbaum.
Und auch noch einige Unordnung.
Aber ich mache mir da auch an Weihnachten keinen Streß mit.

 
Ein kleiner Fortschritt von dem Pulli möchte ich auch noch zeigen.
Das Rückenteil ist fertig.

Soweit bin ich dann mit dem Vorderteil.

Aber, wie immer, habe ich auch noch Socken auf der Nadel.
Es werden Herren Socken und diesmal mit einem Muster.


Nun gut, die Küche ruft. Ist noch einiges vorzubereiten.
Bei uns gibt es Raclette.

Einen wunderschönen und unvergesslichen Abend wünsche ich Euch
Eure Andrea

Freitag, 20. Dezember 2013

Sonntagsspaziergang

Leider kam ich in den letzten Wochen nicht dazu hier zu schreiben. Nein, Streß hatte ich keinen. Habe mich weitestgehend aus dem allgemeinen Advents-/Weihnachtsrummel heraus halten können.
Die Abende sehr ruhig zu hause verbracht. Natürlich hatte ich noch den ein oder anderen Termin, beim Frisör, bei lieben Freunden, ein Theaterbesuch und auch einen Mittag mit Einkaufen in der Stadt verbracht.


Es wurde an den Abenden und am Wochenende gestrickt. Das Rückenteil ist fertig geworden. Das Vorderteil ist in Arbeit. Socken mussten auch noch zwischendruch gestrickt werden. Schließlich gibt es Menschen in unserer Familie, die Socken zu Weihnachten schon erwarten.


Anfang der Woche und auch letzten Sonntag hatten wir herrliches Wetter, schon fast Frühlingstemperaturen.
Da hieß es ab nach draußen. Diesmal hatte ich auch die Kamera dabei. Diese Bilder sind oberhalb unseres "Bergdorfes" entstanden. Jedesmal genieße ich den Ausblick und atme tief ein und aus.....



Blick in die andere Richtung. Hinter diesem Berg - ganz weit unten im Tal liegt die große Stadt. Ja, Windräder haben wir auch einige hier oben. Logisch, der Wind geht ja auch ganz schön stark.

Als wir dann nach Hause kamen (der Jüngste und Freundin waren auch bei dem Spaziergang) dabei, haben wir uns Kaffee gekocht und die Muffins gegessen. Diese hatten die Beiden am morgen gebacken und so dekoriert:



Aber das Fazit war, dass nächste Mal werden es wieder ganz normale Muffins. Lustig aussehen tun sie ja.


In den nächsten Tagen gibt es dann bestimmt noch weitere Beiträge hier im Blog. Denn !!!!!!!!!!! ich habe jetzt Urlaub bis einschl. 05.01.2014. Jupppiiiii.... und nun werde ich mal Geschenke verpacken !!!
Bis dahin....macht es gut
                                                      Eure Andrea

Sonntag, 1. Dezember 2013

Vom Blaumachen und anderen Dingen

Einen wunderschönen 1. Advent wünsche ich allen meinen Lesern.

Ruhig war es hier! Immer wieder nahm ich mir vor, du solltest noch bloggen. Aber die Zeit läuft einem dann doch manchmal davon.
Wird es jetzt ein wenig ruhiger??? Hoffe schon, denn ich möchte mich weitestgehend aus dem Einkaufs- und Weihnachtsstress raushalten.

Also möchte ich euch erzählen, was ich in den vergangenen Wochen gemacht habe.
Als 1. habe ich mir ein neues Strickheft geleistet. Die Verena Stricken Winter 2013.
Früher hatte ich diese Zeitung im Abo. Aber oftmals gab es Hefte, wo für mich nichts tragbares dabei war. Also beschloss ich damals, du kaufst sie nur noch, wenn es sich lohnt.
Diesmal war es so weit.....
dieser Pulli sprach mich an:
 
Hier sah ich eine Herausforderung!
Allerdings nicht im Bezug auf den Wolleinkauf.
Dieser stellte sich als äußerst problematisch heraus.

Fand ich die farbige Wolle, setzte ich mich fast auf den Allerwertesten.
100 gr. Knäuel sollte an die 10 Euro kosten.
Mein Hobby sollte mich eigentlich nicht ruinieren.
Dann fand ich im ganzen Internet nicht die angegebenen beige Wolle.
Also was tun.
Grübel *** Grübel*** und studier...
bis meine bessere Hälfte meinte, kann man Wolle eigentlich färben???
Ich hätte ihn knutschen können... logisch, dass war die Lösung.
Andere farbige Sockenwolle bat sich nicht an, die Farbverläufe
wären zu kurz gewesen und dann hätte ich einen sehr bunten Pullover
bekommen.

Also habe ich mir ein Paket Wolle und Farbe bestellt.
(bei Wollpapst.de -- kann ich nur empfehlen).
 
Jetzt war meiner Kreativität Tür und Tor geöffnet.
Entschuldigt, aber zum fotografieren hatte ich da keine Zeit.
Nur das Endergebnis könnt ihr sehen.
 

 
Ich musste vom Wollstrang erst mal große Stücke abwickeln, wieder umschnüren und dann in die Farbe tauchen.  Recht bunt ist es auch ... laach.... aber ihr wisst ja ich liebe es bunt.

Natürlich bin ich mehrmals am Abend um die Stränge herum geschlichen und freu.... der 1. Strang konnte schon am nächsten Tag aufgewickelt werden.
Jetzt hieß es ran an die Nadel und die Strickschrift umsetzen.
Heute habe ich euch, dann mal ein paar Bilder gemacht.


Und hier kann man sehen, es wird nicht so bunt, wie gedacht.

Jede Reihe ist anders. Viel zählen heißt es da. Die Farbe Blau (Blaumachen) ist wunderschön geworden.

Dann habe ich 6 verschiedene Sorten Plätzchen gebacken. Ähhh??? Alle weg !!!!!!!!!! Dieses Jahr waren sie die Renner im Hause Alles-Selbstgemacht. Aber besser so, als wenn sie nicht schmecken würden.
Diese Woche habe ich dann nochmals mit dem Wetter zu tun gehabt. Kopfschmerzen ohne Ende. Das hat mich ausgebremst. Allerdings hatte ich vorher noch meine Aufträge, was das Kranz binden angeht, erledigt. Danach war dann erst mal Ende. Wir leben hier in einer Tieflage. Die Stadt im Kessel, Tiefdruckgebiet und schon Kopfschmerzen. Ich bin eh sehr wetterfühlig, auch wenn die Mediziner sagen das gibt es nicht. Ich spüre es ja schließlich !!!!

Hier dann noch unser Adventskranz. Dieses Jahr wieder auf dem dafür vorgesehenen Ständer. Noch ein Relikt aus meiner Zeit, wo ich den kleinen Dekoladen hatte. Schön, wenn man dann selbst in den Genuß kommt.



Eine Kundin aus dieser Zeit ist mir geblieben. Diesmal wollte sie einen klassischen Kranz und auch noch ein Gesteck für ihre gute Seele im Haushalt. Gerne !!! Voila !!!!
Hier würden rote Kerzenteller noch besser aussehen, aber diese Teller hatte die Kundin noch vom letzten Jahr.
 




Leider erkennt man die Engel nicht so gut auf den Fotos. Schlechtes Licht hatten wir. Kein Wunder bei dem Nebel und Grau.



Heute hat dann der Beste Ehemann der Welt
(haben wir den nicht alle... laach)
noch eine Idee von mir umgesetzt.
Wie wäre es, wenn wir die Lichterkette,
diesmal am Gartenhäuschen anbringen?
Wir wissen doch sonst nicht wohin damit!!!!

Und er hat den Wunsch erfüllt. Leider sind die Bilder etwas unscharf.
 
Nun wünsche ich euch eine gute Woche.
Ich werde diese 1. Adventswoche mit vielen guten Dingen füllen.
Hobbys, Musik, gutes Essen und Trinken (neben der Arbeit).
 
Eure Andrea