Dienstag, 25. Juni 2013

Quadratisch, praktisch, gut

Heute habe ich was begonnen,
wobei ich mich laufend frage, wie kommst du nur dazu ???

Egal, es gibt soooo viele Stoffreste, 
die müssen verarbeitet werden.

Dank, Youtube, habe ich einer Dame mal zuschauen dürfen,
wie man so etwas macht.
Der Anfang ist gemacht,
aaaaaaaaabbbbbberrrrrrrrrrrrrrrrr


fragt mich nicht, wann diese Tagesdecke (das soll mal daraus werden)
fertig sein wird.

Zwischen die einzelnen Quadrate kommt ein unifarbener weißer Stoff 
und wo die Quadrate dann aufeinandertreffen werden,
wiederum ein kleines Quadrat....
so der Plan.

schön zugeschnitten





Man Frau muss nur verrückt genug sein.
Wäre es Sommer, dann käme Frau garnicht erst auf solche Ideen.
Oder???
Ach ja, passend zum Wetter,
hat Frau Alles-Selbstgemacht auch noch ein Paar Socken
für sich fertig bekommen.


Morgen werde ich dann weiter Quadrate nähen.
Liebe Grüße und habt Sonne im Herzen
Eure Andrea

Sonntag, 16. Juni 2013

Blusen! Blusen! Blusen!

Guten Morgen !

Heute zeige ich Euch mal wieder etwas Selbstgemachtes.


Immer wieder sage ich mir,
dass noch kein Meister vom Himmel gefallen ist 
und ich auch nur aus meinen Fehlern lernen kann.
Jede Erfahrung übers Nähen bringt mich ein Stückchen voran.

Als erstes zeige ich euch eine Bluse in Weiß.


Sie ist wieder in Tunika-Form. Leider habe ich noch keine Verschlüsse an
dieser Bluse. Muss noch Häkchen kaufen.
Dann ist sie fertig. Aber bisher sind auch noch keine Hochsommer-Temperaturen.

Detail-Ansicht.
Die Stoffe habe ich bei www.stoffkontor.eu bestellt.
Ich bin wirklich sehr begeistert von diesem Shop. Die Abbildung und Beschreibung der Stoffe
sind wirklich gut.

Natürlich habe ich nicht nur einen Stoff bestellt sondern gleich Mehrere.
Deshalb durfte die Nähmaschine auch nicht verschnaufen.

Als nächstes sah ich diese Bluse in einer älteren Burda-Zeitschrift.

Diese Bluse sollte es werden. Na ja, da ich mich nicht immer voll und ganz an die Schnitte halte, ist etwas
vergleichbares entstanden.


So sah sie dann zwischendurch aus.
Ich stellte fest, wirklich wieder so eine lange Bluse???
Nee, diesmal darf es ruhig etwas anders aussehen.
Die Dame in der Burda hat ja einen Gürtel an !
Gürtel so??? Nee, das betont meine Hüften zu stark... laaach
Also abschneiden....

Die kleinen Detail kommen durch das Blumenmuster nicht so rüber.
Sind kleine Bliesen unter der Schleife... kann man die Rüschen am Hals erkennen???


Jetzt hatte ich von jeder Bluse noch etwas Rest.
Habe mich geärgert, dass ich diese Bluse nicht gleich viel kürzer zugeschnitten habe
(buche ich mal wieder als Erfahrung ab !!)
.
Also dachte ich mir aus 2 mach 1.
Diese Bluse ist jetzt am entstehen.

 Mit kleinem Stehkragen
und Applikationen.
Auf der linken Bildseite:
Ein Querstreifen, dann sieht man nicht das ich dort angestückelt habe.


Von hinten. Auch hier habe ich eine Längsnaht gemacht,
nämlich dort, wo ich zwei Bahnen aneinandernähen musste, 
damit es reicht.

 Der Kragen und die Blende.
Jetzt wird dann bald der Feinschliff gemacht.
Dazu dann später mal mehr.

Aber jetzt werde auch ich die nächsten Tage wieder die Sonne genießen und den Garten.
Dann hat die "Annegret" auch mal Pause.
Außerdem habe ich diese Woche meine 3-Tage-Arbeitswoche.

Ich wünsche euch ein paar sonnige, vor allem warme Tage.
Eure Andrea

Sonntag, 9. Juni 2013

Immer wieder Sonntags!

Seit dem letzten Post ist viel Zeit vergangen. Was ist alles passiert im Hause Alles-Selbstgemacht.

  • ich habe einen Lace Schal zu Ende gestrickt. Allerdings unter dem Motto Nie wieder !
    Es war ein Geschenk. Habe ihn leider vergessen zu fotografieren.
  • Herr und Frau Alles-Selbstgemacht haben im Mai ihre Silberhochzeit (nur zu Zweit) gefeiert.
  • Wir haben uns selbst belohnt und sind dann nach Südfrankreich zu unseren Freunden gefahren.
    Für meine Freundin war auch dieses gestrickte Tuch und sie hat sich sehr gefreut.
  • Die Fahrt war anstrengend, weil wir kurz vor Dijon zurück mußten, denn ein Lämpchen (Motorkontroll-Lampe) fing an zu leuchten. Also zur Werkstatt, sofort und langsam, sagte das Bordbuch. Aber er hatte sich nur verschluckt, der Wagen. Konnten dann wieder zurück auf die Autobahn und in Urlaub fahren. 
  • Es war schön endlich Sonne zu sehen.
    Nach unserer Rückkehr, hatten wir dann hier zu hause Grund zur Freude. Der Garten sah so toll aus, so satt grün, so gewachsen und die Sonne schien. Nun hieß es das zu Hause und den Garten genießen. Und hier einige Bilder damit ihr mitgenießen könnt.

     

So sieht es momentan vor der Haustüre aus.

Jetzt habe ich in Zukunft wieder viel Zeit. Seit dem 01. Juni hat mein alter Arbeitsvertrag wieder Geltung. Das heißt ich arbeite wieder 50 Prozent. In einer Woche gehe ich 2 Tage und in der anderen Woche 3 ganze Tage arbeiten. Das hat was und ich werde die Zeit sicherlich sinnvoll nutzen.
Zeit für wieder mehr im Blog zu schreiben, Zeit fürs Handarbeiten (heute wird noch genäht !), Zeit für anders zu kochen, wieder mehr einkochen, und und und....... toll,........


Noch eine schöne Ecke aus dem Garten.

Meine "lila Komposition"


Lady in Red.



Vor dem Gewitter - am gestrigen Nachmittag - ! Am Abend wurden einige Nachbargemeinden vom Gewitterregen hart getroffen: Es sind Keller vollgelaufen und Schlammbäche den Berg herunter gekommen. Das ist zwar nichts, gegen die Fluten in Sachsen-Anhalt. Aber es war auch so schon wirklich erschreckend.
Wir hatten uns dort mit Freunden getroffen und haben alles hautnah miterlebt.


Meine Riesen-Funghie (Hosta)...


Nun wünsche ich euch noch einen schönen Sonntag,
macht es gut und passt auf euch auf.
Hier ist es heute gewittrig und damit kein Gartentag,
sondern Nähtag.

Bis dann eure Andrea