Mittwoch, 8. Mai 2013

Jede Menge Bilder!

Hallo,
ist lange her seit dem letzten Eintrag. Aber ihr kennt das ja, mal ist dies, mal das.
Bei schönem Wetter verbringe ich die Zeit lieber im Garten und an der frischen Luft.

Deshalb gibt es heute mal ein paar Gartenbilder 

Am Freitagabend habe ich diese Bilder gemacht. Das Wetter wurde aber erst am Samstag schöner. Leider waren die Batterien dann aber leer. Hier seht ihr unsere Gartenmauer. Das Blaukissen (ist aber eher violett) sät sich auf dem Pflaster vor der Mauer selbst aus. Sah lustig aus und ich hätte es am liebsten stehen lassen, aber man muss ja hin und wieder kehren. Dies ist der Wendehammer in unserer Straße. Wieso muss ich den eigentlich immer alleine kehren ?? und nicht mal die Nachbarn?? 

 Eine kurze Freude. Aber immer wieder schön, der Magnolienbaum. Vor allem, wenn ich an der Nähmaschine sitze und auf ihn schaue. Somit wisst ihr jetzt, dass das Fenster dahinter von unserem Büro/Nähzimmer ist.

Unser Kater Minou, kommt immer sofort an die Haustür gerannt, wenn wir nach Hause kommen und möchte dann nach draußen. Meistens wälzt er sich erst mal auf dem Pflaster. Hier merkte er, ohhh die macht Bilder. 

Montag, dass Wetter war richtig schön.... und die Batterien wieder voll (meine und die von der Kamera ... lach)

schön, wie jetzt alles grünt und auch schon blüht.


Dachte schon unser Rhododendron hätte seinen Umzug nicht gemocht. Er blühte an seinem vorherigen Standort garnicht. Also musste er im Herbst umziehen. Tja, da war sie wieder meine Ungeduld. Aber er zeigte es mir:

Mittlerweile sind schon einige Blüten offen.




Verschiedene Gartenschauen, die ich in den letzten Jahren besuchte, zeigten den Zierlauch. Ich fand die Pflanze immer toll. Jetzt steht er auch in unserem Garten. Bin echt gespannt, wie das nachher mit den anderen Blühern harmonieren wird. Leider sind nicht alle gesetzten Zwiebel aufgegangen.


Viel Grün heute ! Aber da müsst ihr jetzt durch !

Wollt ihr mal sehen, wie "gut" ICH Rasen mähen kann. Da es nach Gewitter aussah, habe ich die Arbeit mal übernommen und ich fand das sehr entspannend. 

Herr Alles-Selbstgemacht, machte seinem Namen in den letzten Tagen auch alle Ehre. Wisst ihr eigentlich was man nicht alles aus einem alten Ehebett machen kann??? Wenn nicht, dann hier:




Ein Hochbeet. Hier sind Möhren, Radieschen, Kohlrabi, Buschbohnen und auch später dann 2 Tomatenstöcke beheimatet. Das ist im Winter unser kühlster Standort und viele Pflanzen gehen dort kaputt. Hier pfeift der Wind so kalt. Nun ja, im Winter ist das Hochbeet ja leer. Das oberste Teil war von unserem Ehebett. Tststs.... man hebt wirklich nichts zulange auf....


Hauswurz
ist gut über den Winter gekommen. 

Dann haben wir uns dieses Jahr eine neue Gartengarnitur geleistet.
Ich wusste garnicht, dass wir eine so große Terrasse haben.
Da kann mal sehen, 
dass die wuchtigen Holzstühle alles Kleiner erscheinen ließen.
Bin sehr froh mit diesen Möbeln.

Mit unseren Sonnensegel
waren wir dieses Wochenende 
sehr gut geschützt.
Ein Flair von Süden!


Logisch,
 ein guter Fotograf hätte gesehen, dass dieser Putzeimer besser weggeräumt worden wäre!
Auch das die Terrasse eine Reinigung benötigt.
So ist das, wenn man Erde aus dem hinteren Teil des Gartens,
zum anderen Ende transportieren muss.

Apropo Süden.... auf der neuen Liege lässt es sich super Siesta machen.
Ach ja, jetzt ist die Sonne noch ein bisschen da, ab heute Mittag melden sie erneuter Regen.
Zeit zum Nähen. So wie gestern. Seit 3 Wochen, versuche ich eine Hose zu nähen. Das Nähen ist nicht das Problem, nur der Sitz, der Schnitt.... ich sags euch....

Eine weitere Tunika ist fertig geworden. 

Und jetzt zum Schluß zeige ich euch noch meine Schnittrosen. Die habe ich vor 1 Woche gekauft und sie sind einfach nur schön und herrlich aufgegangen.



Und mit diesem Rosenstrauß
verabschiede ich mich
Eure Andrea

Kommentare:

  1. Ja, es wird jetzt alles grün - herrlich! Du hast einen hübschen Garten. Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Zu Deinem Rhododendron hätte ich zwei Tipp, die Du aber vielleicht auch schon kennst, ich gebe sie hier trotzdem zum Besten:
    Rhododendron mag die Morgensonne nicht, zumindest nicht, bevor der Morgentau von den Blättern gewichen ist; also einen Standort wählen, den die Sonne erst später erreicht.
    Rhododendron liebt ´sauren´ Boden, da soll man einfach den Rasenschnitt unter dem Rhododendron auf dem Boden verteilen.
    Diese beiden Tipps habe ich allerdings auch nur mal erzählt bekommen, ob sie wirklich hilfreich sind, musst Du selbst testen, ;-) Aber vielleicht kennst Du ja auch jemanden, den Du danach fragen kannst.

    Liebe Grüße,
    Dorit

    AntwortenLöschen