Sonntag, 1. Juli 2012

Schlammschlacht! So ein Sommer !!!!

Heute waren wir Hier.
Es war eine Premiere für mich, denn bisher war ich auf keinem "echten" Flohmarkt. Für mich sind Flohmärkte, dann echt, wenn viele alte Sachen angeboten werden.
Auf die Frage meines Ältesten, was es denn da so zu kaufen gibt, fiel mir vorgestern Abend auf die Schnelle nur eine Milchkanne ein. So als Beispiel. Diese Idee fand mein Gatte richtig toll. Da wäre er sofort dabei. Nun gut, dachte ich, dass werden wir ja mal sehen, was es alles so gibt. Ich hatte andere Dinge im Sinn.

Dort angekommen mussten wir schon nach 5 Minuten vor einem Regenguß aller Erster Sahne flüchten. Ein freundlicher Verkäufer bat uns unter sein Zelt. Da standen wir nun ca. 15 Minuten. Gefühlte halbe Stunde.
Jetzt könnt ihr euch vorstellen, wie die Wiese nach dem Wasserfall aussah ????? Genau.... ich sage nur
flutsch-flatsch-flitsch.

Es ging dann irgendwann unter Aufbietung aller Gleichgewichtsübungen über die Wiese. Vorsicht Rutschgefahr!! kann ich da nur sagen. Lustig, wie alle bemüht waren der Erdanziehungskraft zu entgehen.
Das gefilmt wäre eine Gaudi hoch 10 gewesen.
 
Wir gingen in den hinteren Bereich, unter Bäumen, und was sah mein Göttergatte einen Milchkrug. Er war happy !! und ich freute mich für ihn mit. Nachdem wir mit dem Verkäufer um den Preis gefeitscht haben (das gehört doch beim Flohmarkt(en) dazu??) ging die Milchkanne in unseren Besitz über. Nun gut, dachte Frau Alles-Selbstgemacht, irgendein altes schönes Dekostück wirst du doch auch noch finden. Jetzt stellt euch vor, der Göttergatte musste die ganze Zeit diese Milchkanne tragen, unter Einsatz seines Lebens und seiner Jeans.... denn es war ja rutschig !!!


Meine Gedanken: Was für ein Sommer.
Und nun schaut mal, für das Foto kam mal wirklich die Sonne heraus.
Ist sie nicht schön. Von 1941, man kann es rechts erkennen.

Okay... weiter ging es... wir tasteten und watteten durch das Feld. Noch einmal rechts rum, durch den Schlamm. Mittlerweile sind die Hosen schon fast bis zu den Knien mit Matsch verschmiert und die Schuhe (die Festen!!! also festes Schuhwerk, wir bauten vor) waren kaum noch zu erkennen. Egal, weiter gehts.... denn schließlich sind wir weit gefahren. 
Ich vorne weg, Mann mit Kanne ja hinter mir her. Ich ließ die Blicke schweifen. Auf einmal ein Aufschrei des Göttergatten. Ich dachte, jetzt liegt er im Matsch und machte mich schon auf alles mögliche gefasst. Vor allem auf einen Lachanfall, denn den hätte ich sicherlich wieder bekommen, ehe ich mal hätte fragen können, ob es denn noch geht?

Nein, er fiel nicht.
Nur sein Auge fiel auf etwas. Könnt ihr euch vorstellen, dass wir in Südfrankreich beim Pasties trinken über einen uralten Krug gesprochen hatten? Einen Krug auf dem Ricard stand. Der war schon sehr alt und dient als Wasserkrug (zur Verdünnung des Pasties). So etwas bekäme man garnicht mehr. Wäre in Frankreich nicht mehr zu bekommen und wer Einen hätte gäbe den auf keinen Fall mehr her.  Der Göttergatte bekam nämlich 6 Ricard Gläser geschenkt und hätte auch zu gerne einen solchen Krug gehabt.
Ihr wißt was jetzt kommt:

Da steht er nun --- in Schaum gebadet.

Mein Kommentar: Der Flohmarkt war aber mal für dich erfolgreich.
Sein Blick, einfach nur köstlich.
Wieso für mich ??? fragte er, du hast doch auch deine Kanne.  
Meine Kanne???  
Ja du wolltest doch eine Milchkanne !!! 
Ich habe nie gesagt, dass ich eine Milchkanne unbedingt haben wollte, ich meinte doch nur, dass es sowas auf solchen Märkten gibt. Hab doch nur ein Beispiel geben wollen und mir fiel sonst erst mal nichts anderes ein.
Wir standen da und grinsten uns einen weg. Nein, es ging nicht nochmal über den Platz, dazu fehlte mir die Power und die Geduld. Wollte mein Glück, noch nicht im Matsch zu liegen, nicht überstrapazieren. Ausserdem ist nächstes Jahr wieder dieser Markt und dann vielleicht auch mal Sommer.

Die Kanne gefällt mir. Morgen wird noch ein Blumentopf mit einer Pflanze reingestellt. Was hängendes.
Im Herbst habe ich dann endlich einen Behälter für die Regenschirme. Wieso eigentlich erst im Herbst??? Man könnte so einen Regenschirmbehälter eigentlich jetzt gebrauchen. Das ist ein Sommer. Es kann nur besser werden.

Ich wollte euch auf diesem Weg von meinem allerersten echten Flohmarkt erzählen. Ach ja, das Auto von der Allerliebsten Kollegin habe ich auch noch gesehen. Durch sie kam ich erst auf diesen Markt. Ob sie sich auch auf den Beinen hat halten können? Ich hoffe es für sie. Sonst lache ich mir morgen doch noch einen Ast.
(nee ich bin kein bisschen schadenfroh, aber ich muss bei so was eben lachen...ihr nicht ?)

Ach ja, ganz toll fand ich dann die Frauen die uns entgegen kamen,--- noch auf Asphalt. Ob die meine Schuhe und Hose gesehen haben? Ob ihnen was schwante?
 
Ich frage mich, wie man bei einem solchen Sommer überhaupt auf die Idee kommen kann, im Sonntagsstaat auf solch eine Veranstaltung zu gehen. Schade, das hätte ich auch noch zu gerne gesehen. 
Wobei ??!! Vorher sah ich ja auch Frauen mit Clogs, vorne selbstverständlich offen, ...ääääääääähhh die Zehen wollte ich heute nicht schrubben.... ach ja, weiße Hosen sind wohl auch schwer angesagt.... macht sich super Schlammflecken auf weißer Hose,.... Pumps kommen auch gut...
aber gut aussehen, ist doch alles.... in diesem Sinne.... ich gehe mal zum Finale, Spanien führt schon habe ich gehört....... wünsche euch eine wunderschöne Woche... für viele haben die Ferien schon begonnen, denen eine gute Zeit......
Eure Andrea

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen