Dienstag, 31. Januar 2012

Ein neu.......

Ein neuer Partner: 
  • seit einigen Monaten besitze ich einen neuen Begleiter. Nämlich einen ebook Reader. Anfangs dachte ich immer, mit so etwas kann ich mich garnicht anfreunden. Kein Buch mehr in der Hand zu halten – undenkbar. Aber man kann sich ja mal irren.
    Was soll ich euch sagen?! Ich finde meinen neuen Partner genial. Er begleitet mich oftmals ins Büro für die Mittagspause mit ihm zu verbringen. Ich kann sogar im Bett lesen, wenn ansonsten das Licht stören würde. Keine Frage mehr, wo tun wir die Bücher noch alle hin?
    Letztlich hat der Ehemann zu Weihnachten auch noch einen eigenen Reader bekommen. Da er doch sowieso die Leseratte in unserem Haus schlechthin ist. Somit erledigten sich auch die Sätze, wie: „Schatz willst du heute lesen, oder kann ich ???“


Ein neues Projekt:
  • das gibt es natürlich auch. Zur Zeit stricke ich an einem bunten Pulli,
  • an einem Paar Socken,
  • an einem Paar Socken, dass darauf wartet, dass die Spitze aufgezogen wird, denn sie sind zu lang geworden. Und das wo es ein Geschenk war. Peinlich !!!
  • an ganz vielen Kopf-Projekten: Ahhh das könntest du noch machen!! und dies könnte man auch noch machen ??? Ach ja, die Wolle hast du auch noch…
  • Nähen, könntest du auch noch was,
  • eine schwarze-graue Mütze für den Ältesten soll auch noch entstehen.
  • gestern abend habe ich Röschen gehäkelt. Bilder werden dann später folgen. Die allerliebste Kollegin hat mich darum gebeten, dass doch mal auszuprobieren. Jetzt habe ich sie heute dabei und wer ist krank??? die Allerliebste Kollegin.... ich wünsche dir auf diesem Wege Gute Besserung und werde bald wieder gesund !!! ist viel zu ruhig ohne dich !!! tja, dann bekommt sie die Röschen zu sehen, wenn sie wieder im Büro erscheint.


Ein neuer PC
  •  wurde am Wochenende ins Haus geschafft. Eigentlich wollten wir ja unsere Fahrräder verkaufen. Beim Aufrufen der Seite fand der Ehemann einen gebrauchten PC für schmales Geld. Die Fahrräder waren vorerst mal Nebensache.
    Schon lange waren wir der Meinung, dass unsere alte Kaffeemühle an ihre Grenzen stößt… habe hier ja schon oft erwähnt, wie lange es dauerte, bis ich mal Bilder hochladen konnte. Nach vielen Datensicherungen konnte der Neue an den Start gehen.

Ein neues Phantastisches Teil
  • wird auch bald im Hause zu bestaunen sein. Unser Jüngster lernt ja in einer Tischlerei, die sich auf das Restaurieren von alten Möbeln spezialisiert hat. Tja, dass ist wohl mein Verhängnis. Schon lange spare ich auf ein Vertiko, welches ich vor einiger Zeit bei Ihnen sah. Jetzt waren wir gestern abend dort und Leute es ist der Hammer. Jetzt stehen dort 2 Stück. Für welchen wir uns entscheiden, weiß ich immer noch nicht.
    Wer die Wahl hat, hat die Qual.
    Ein Vertiko ist aus der Gründerzeit (glaube ich), das Andere ist Jugendstil. Tststs……. fand es noch nie so schwierig. Werde natürlich Bilder machen, wenn es dann an Ort und Stelle steht.
    Durch die Werkstatt zu gehen ist ein Traum. Alles hat Geschichte. Man meint gerade die Möbel würden sprechen. Es riecht gigantisch, nach frischem Holz, Wachs, Lack und halt eben ganzzzzzz viel Geschichte. Was diese Möbel wohl alles schon gesehen haben? Viele kleine Details, wie alte Krüge, alte Waschschüsseln stehen auch noch schön platziert herum.
    Ein Traum… aber alles hat seinen Preis. Ich kann ja wieder sparen !!! lach



    So für heute ist erst mal Schluss..... einen lieben Gruss an euch alle

                                Eure Andrea

Freitag, 20. Januar 2012

Heute mach ich Sonntag !

und weil das so ist,
werde ich heute mal wieder einen Blogeintrag machen.

Das heißt, der Haushalt kann heute auf mich warten !
Etwas gebügelt, schnell die Betten gemacht,
und später noch den Teig für die Pizza.

Ansonsten Radio an,
Strickzeug in die Hand und später Biathlon schauen.
Ich liebe diese Wintersportart.

Fertig geworden ist in den letzten Tagen auch noch etwas

Mein neuer Kurzpullover!
Lochmuster im Detail!

Hierbei handelt es sich um ein Projekt, was schon ewig lange im Korb lag 
und nur auf Fertigstellung wartete.

Bilder aus meiner 2.ten Heimat habe ich auch noch im Gepäck.

Ich kann euch nur sagen,
ich hab den Frühling schon erlebt.
Nach langer Nebelfahrt,
kam die Sonne dann letztendlich auch erst zum Vorschein, als wir von der Autobahn
abbogen. Aber dann war die Wärme und das Licht gigantisch.


An dieser Stelle mache ich immer Rast und genieße den Ausblick.
Die Bilder sind bei der Hinfahrt entstanden. Am 28.12.2011.
Ich finde es immer wieder umwerfend, 
das Licht des Südens.

Aber auch auf der Rückfahrt, war das Wetter wieder bis zur Autobahnauffahrt wunderschön.
Später hatten wir dann alles. Regenschauer, Sturm (Andrea war ja im Anmarsch)...

Übrigens,
auch wenn das Sturmtief meinen Namen hatte,
ich hätte es nicht gebraucht.
Vielleicht haben euch die Bilder auch Lust auf Frühling
und die Wärme gemacht.

Die nächste Reise ist schon geplant und diesmal fährt die
SE (Ehemann) wieder mit.

Liebe Grüsse und euch auch noch einen schönen "Sonntag" !
Eure Andrea