Donnerstag, 30. Juni 2011

Die Schneckenparade!

Eigentlich mag ich diese Tierchen in meinem Garten garnicht.
Jeden Morgen gehe ich auf Schneckenjagd.
Aber als Nähvorlage sind sie einfach niedlich.
Ich hatte keinen Tilda-Schnitt, 
sondern habe mir selbst eine Vorlage gebastelt
.


Und jetzt Nahaufnahmen


Darf ich vorstellen: Schnecke in dunkelrot!

Schnecke in Natur mit maritimen Muster.

Schnecke in Sommergrün.

Natürlich kann man diese Schnecken hier erwerben.

Und weil das Alles noch nicht genug war, gibt es noch ein Tierchen.
Dieses Tierchen ist allerdings aus einem Tilda-Buch.

Allerdings bekommt dieses Pferdchen noch einen schöneren Holzstab.


Ansonsten gibt es nicht viel Neues zu berichten.
Aber das ist ja auch mal schön, keine Aufregung im Hause Alles-Selbstgemacht.
Ich werde jetzt gleich unsere Damenfussballmannschaft anfeuern.

Ich wünsche euch noch einen schönen Donnerstagabend
Eure Andrea

Samstag, 25. Juni 2011

Glücksmomente in dieser Woche

das waren in dieser Woche
.... Abitursfeier des Ältesten
 und das, nach einer Schulzeit, die alles andere als einfach war.
Ausbildung, das Fachabitur und jetzt ein Studium.
Einfach schön für Ihn und ein bisschen Stolz bei uns.
Zumal sein Zeugnis mit den Worten ausgehändigt wurde:
Das ist Eines der besseren Zeugnisse in der Klasse!!! 
Stolz! Freu !!!!

..... Höhergruppierung
am Mittwochmittag habe ich eine andere Gehaltsstufe bekommen.

...... viele schöne Kommentare im Blog
vielen Dank an Alle die im Blog einen Kommentar hinterlassen haben

..... viel Zeit zum Nähen
habe meine Auftragsarbeit ohne Zeitdruck fertigstellen können.

.... Glücksmomente im Garten
nach drei Jahren blüht die Seerose im kleinen Teich


Vielleicht kommen heute und morgen ja weitere Glücksmomente hinzu.
Dankbar sein, ja das sollte man immer wieder.
Ich bin es.

Ein schönes Wochenende, auch wenn das Wetter nicht so schön ist,
wünscht euch 
Andrea

Montag, 20. Juni 2011

Heute schaffe ich es endlich mal wieder zu bloggen.
Aber am Wochenende haben wir gefeiert und anschließend war Ruhe angesagt.
Man ist ja keine 20zig mehr.

Allen Grund gab es zu feiern,
denn der Älteste hat nach abgeschlossener Berufsausbildung
sein Abitur auf der Fachoberschule gemacht!
Am Freitag ist große feierliche Übergabe des Zeugnisses! 
Wir freuen und und sind sehr stolz.
Nach der Karriere auf der Realschule, war dies nicht vorhersehbar!

Aber eigentlich wollte ich ja schon längst zeigen, 
wie ich die Tasche noch aufgepeppt habe.

Frau Alles-Selbstgemacht hat sich neue Nähbücher gekauft.
Ein Buch übers Taschen nähen.
Ich traute mich nicht sofort die guten Stoffe vom Stoffmarkt zu verbrauchen, 
sondern wollte erst mal einen Test starten.
So Einiges bringe ich mir ja gerade erst selbst bei.
Reißverschlüsse einnähen usw.
Deshalb habe ich mir erstmal die Stoffreste von meiner Mutter genommen 
und einfach mal ausprobiert


Von Innen sieht sie so aus:

Der Verschluss ! Wisst ihr wo ich den her habe ???
Da war so ein Chip für den Einkaufswagen dran. Gut das ich auch alles aufhebe. Laach
auch, wenn ich bei meiner SE-Ehemann immer sage:
"Ist das wieder aus der Abteilung kann man noch gebrauchen!"
Nun stelle ich fest, ich bin genauso.
Es heißt ja immer man wird sich mit den Jahren immer ähnlicher!
So und heute habe ich weitere Aufträge bekommen.
Eine weitere Kollegin (was für ein Glück, dass ich so viele Kolleginnen habe), gab mir
den Auftrag Obst zu nähen und Herzen für ihre Kundinnen.
Diese Kundinnen kommen zu ihr, um ihr Gewicht zu reduzieren.
Deshalb das Obst.
Also ging ich heute Abend noch in die Produktion.


Heute gibt es Birnen!

Oder vielleicht eine in Rot !



Morgen werden dann vielleicht noch Äpfelchen genäht und die Herzen.

Aber jetzt kam noch eine weitere Kollegin (grins) und fragte,
ob ich nicht Interesse hätte mit meinen Nähsachen auf einen kleinen Weihnachtsmarkt
ihrer Freundin zu gehen.
Nicht jetzt --- sondern im November!
Sie wohnt in einer alten Mühle und dort findet dieser Markt statt.
Ich hätte schon Lust und habe ja auch schon voriges Jahr Weihnachtsdeko genäht.
Muss mal schauen,
denke noch darüber nach.

Euch allen wünsche ich noch eine schönen Abend.
Lasst es euch gut gehen.
Eure Andrea

Montag, 13. Juni 2011

Ich hab getanzt heut nacht....

Die Aufführung My fair Lady war wunderschön. Viele Lieder kennt man ja und man war geneigt mitzusingen, mitzusummen oder sich im Takt zu wiegen. So war es nicht verwunderlich das SE und ich gestern immer wieder Lieder anstimmten. Ich war so berauscht, dass SE und ich am Samstagabend in der Küche zu "Ich hab getanzt heut nacht" noch einen Walzer aufs Parkett (nein Kacheln) legten.
Die Besucher waren alle begeistert und der Applaus wollte garnicht mehr aufhören. Da die Stadt wenig Geld hat, zumal für ihr Theater, wurde mit einfachsten Mitteln ein Bühnenbild hergestellt und immer wieder durch Akteure verändert.  Sah aus wie ein Schattenspiel.
Besser sie sparen daran, als an den Sängern. Das hatte was. Die Hauptakteure waren spitze. Der Chor auch. Also alles in allem ein richtig schöner Abend.
mmmmhhhh mhhhhh die Melodien gehen mir nicht mehr aus dem Kopf.





Liebe Grüße Andrea

Samstag, 11. Juni 2011

Es grünt so grün...........

Die Überschrift ist wohl das Thema des Pfingstwochenendes.
Gestern waren die Allerliebste Kollegin und ich zur BUGA nach Koblenz.

Ein wunderschöner Tag mit jedem Wetter. Als wir am Busbahnhof standen, malte ich mir schon aus, dass der Bus evtl. ein älteres Modell sein könnte. Dann kam der Luxusbus! Und die überwiegend älteren Herrschaften, drängelten sich sofort vor. Wir waren der Ansicht, dass die Jugend den Ruf hat und solche älteren Herrschaften nun wirklich kein Vorbild sind. Grins.... 

Es stellte sich eh heraus, dass die Plätze vom Busunternehmen schon vorher vergeben wurden. Wohl nach Eingang der Anmeldung. Die allerliebste Kollegin und ich staunten nicht schlecht, als es hieß Platz 1 und 2 ganz oben am Panoramafenster. Ich kann euch sagen, Erste Klasse!!! und ein wunderschönes Busfahrerlebnis. Da hat es sich gelohnt, dass wir uns schon so früh für die Fahrt entschieden hatten.
 

Ausblick aus dem Bus!

 Den Vormittag verbrachten wir damit uns erst mal auf dem BUGA Gelände - Ehrenbreitstein - umzuschauen. Viele Eindrücke. Viele  wunderschöne Rosen und andere Pflanzen.
Aussichtsturm

Aussicht von dort aufs Deutsche Eck.

Dann habe ich noch eine Flasche gefunden. Die musste ich einfach fotografieren. Ihr Etikett soll mich daran erinnern, dass ich im Leben davon immer wieder etwas mehr brauche: Nämlich.....
die habe ich nicht immer !!!

Jetzt kam der Moment. Die BUGA besteht ja aus zwei Teilen. Die Ausstellung auf Ehrenbreitstein und unten im Tal am Rhein. Wie kommt Frau denn jetzt dahin!!!????? Natürlich mit der ....


.... mit dieser Seilbahn. Die Abfahrt nach unten ging ja noch. Aber am späten Nachmittag nach oben!!!! Ich kann auch sagen, der Boden der Kabine ist wunderschön. Ich habe von der gigantischen Aussicht nichts mitbekommen und beim Aussteigen kam die allerliebste Kollegin nicht umhin zu sagen: "Mensch du bist aber käsig!" Oh ja, und so fühlte ich mich auch.
Das Wetter beschloß dann am Nachmittag noch sonnig zu werden und wir machten mehrere Pausen. Mittlerweile spürte ich meine Beine und meine Füsse. Für Jemanden dessen Sportart Handarbeiten ist, war das gestern schon ein Marathon.
Aber es hat sich gelohnt, allein dieser "Stadtgarten":

 Eine wunderschöne Idee für Garten auf kleinstem Raum.


Am Abend ging es dann noch in eine Pizzeria. Der Tag wurde nochmal durchlebt.
Ein schöner Tag ging zu Ende.
Danke nochmal, allerliebste Kollegin!

Tja und heute Abend geht es ins Theater. Diesmal nicht mit der Allerliebsten Kollegin, sondern mit der SE.

Darauf freue ich mich, und wie gesagt: Es grünt so grün, wenn Spaniens Blüten blühen.
Richtig!!! My fair Lady!!! 


Liebe Grüsse von Andrea

Sonntag, 5. Juni 2011

Lätzchen

Da aller guten Dinge drei sind. Kommt noch ein Blogeintrag. Der 3. für heute.

Ich habe am Donnerstag noch fleißig genäht. Nicht nur die Tasche ist fertig geworden. Nein, auch noch drei Kinderlätzchen, die wieder auf große Fahrt gehen. Sie werden nach Südfrankreich geschickt.

Ich muss noch 8 Wochen warten, bis ich nach Südfrankreich fahren darf. Die Lätzchen haben es gut.
Sie wurden aus Resten hergestellt. Deshalb die blaue Ecke am Lätzchen Links.
Reste sind ja oft das Beste. 

Eines für den Großen und eines für den Kleinen, wenn er bei Oma auf Besuch ist. 


Ich glaube das muss jetzt erst mal reichen.Ich wünsche euch einen schönen Sonntag.
Eure Andrea

Bilder vor dem Regen!

Endlich !!! Es hat geregnet.
Die Natur atmet ein wenig auf.
Auch für heute sind Gewitter gemeldet.

Der Garten blüht in seiner schönsten Pracht.
Seht selbst

Hummeln! Hummeln! und nochmals Hummeln












Die rote Ecke






Mohnblume
(letztes Jahr wollte sie noch nicht blühen)

















Die neue Kletterrose!

Der Bachlauf. Man sieht ihn fast garnicht mehr.

Und weil die Allerliebste Kollegin und ich unsere Gärten und alle Pflanzen so lieben,
werden wir am kommenden Freitag
zur BUGA nach Koblenz gemeinsam fahren.
Dann werden bestimmt auch Bilder von der BUGA hier veröffentlich.


Die Pflanzen wurden am Samstag noch
eingetopft und am roten Gartenhaus 
angebracht.







Ein Wandelröschen gab es auch noch.

Liebe Gartengrüße von
Andrea.








Tasche fast fertig!

Die Tasche habe ich fast fertig!
Was noch fehlt, aber auch nur noch aufgenäht werden muss, sind die Häkelblumen
(
das mache ich dann heute auch noch -- Bild folgt)
und evtl. ein paar Knöpfe.
Knöpfe und Blumen kommen vorne auf die Klappe.
aufgesetzte Taschen


Für meine erste Tasche - die Anleitung nicht verstehend - bin ich recht zufrieden mit dem Ergebnis.
Habe mir jetzt verständliche Literatur gekauft.

Seitentasche.

Wenn Freitags der Briefträger klingelt.....

tja, dann bedeutet das im Hause Alles-Selbstgemacht die reine Spannung. Immer wieder Freitags schreiben uns große Unternehmen. Z.B. der Stromanbieter und stellt Beträge in Rechnung, die so einfach nicht sein können. Das Blöde daran ist, man regt sich auf und kann erst Montags reagieren. Mittlerweile ist das schon Usus bei uns. Was wird heute wieder in der Post sein?
Diesmal meine Zahnarztrechnung, welche schon über 10 Tage beglichen ist. Machen die alle ihre Hausaufgaben nicht mehr richtig? Ich soll mich mit Ihnen in Verbindung setzen. Toll ! Der Kunde muss ihre Arbeit machen, ihnen erklären: Ich habe schon lange bezahlt.
Kennt ihr das??? Es ist wirklich ärgerlich und allmählich habe ich wirklich keine Lust mehr Freitags an den Briefkasten zu gehen.