Sonntag, 29. Mai 2011

Putztag!

Man kann ja nicht immer nur Nähen und Häkeln!
Gestern wurde die unterste Etage geputzt, aufgeräumt und neu dekoriert
und weil ich sooo stolz war, habe ich gleich auch ein paar Fotos gemacht!


Bei Frau Alles-Selbsgemacht ist nicht alles weiß! Es gibt auch keinen Shappy-Look!
Wenn mir das auch auf vielen Blogs sehr gut gefällt, so lieben wir die
warmen Töne. 

Diesen Elefantenfuß habe ich vor Jahren vor der Entsorgung gerettet.
Er stand jahrelang im Keller unserer Kantine.
Nachdem diese aufgelöst wurde, wollte man den kleinen Elefantenfuß wegwerfen.
Nein, das geht nicht, dachte Frau Alles-Selbstgemacht und die Rettung nahte.
Heute ist er riesengroß und dankt mir es.
Ein richtiger Blickfang, wie ich finde.

Und nun noch ein Gartengruß!


Damit wird sich dann immer selbst belohnt.
Sieht einfach schön aus, wenn alles blinkt noch einen Blumengruß auf dem Tisch.

Die hübsche Gießkanne hat mir die allerliebste Kollegin letztes Jahr zum Geburtstag geschenkt.
Jetzt bin ich sehr dankbar, sie gefüllt vor der Tür stehen zu haben.
Dann vergesse ich nicht zu gießen.

Allen Lesern noch einen schönen Sonntag
wünscht Andrea

Freitag, 27. Mai 2011

Es ist vollbracht!

Das schlechtere (aber für uns gute) Wetter hat mich dazu gebracht, 
meinen neuen Blog zu entwerfen. Siehe rechts an der Seite.
Noch sind nicht viele Artikel zu sehen. Aber das kommt noch !

Liebe Grüsse und viel Spass
eure Andrea

Dienstag, 24. Mai 2011

Aus Alt mach Neu !

Schon seit langem wollte ich .......
aus diesem, schon etwas älterem, Jeansrock
was ganz anderes machen.

Heute war es dann endlich soweit. Die neuen Stoffe haben mich wohl inspiriert!
Abschneiden! Bunter Saum! Stickerei.

Jetzt bin ich gespannt, wie er angezogen aussieht. 
Und ich werde ihn sicherlich diesen Sommer (denn Frühling kann man dazu schon nicht mehr sagen) öfters tragen, als ich ihn lang im Winter getragen habe. 


Viele liebe Grüsse Eure Andrea, die jetzt Granny häkeln geht !

Montag, 23. Mai 2011

Immer wieder.....

Donnerstags kommt ja die Abo-Gemüsekiste und es ist ein wunderbares Gefühl solche Lebensmittel zu verarbeiten.
Freitags mein freier Tag (wie beim Sams). Was man so frei nennt. Diesmal stand der Backofen und die Bügelwäsche auf der Liste. Die Jungs von Frau Alles-Selbstgemacht konnten mit anpacken und so ging es schnell.
Danach war dann bei sommerlichen Temperaturen entspannen auf der Terrasse angesagt.
Samstags wurde gemeinsam mit der SE (Ehemann) ein wenig im Garten gearbeitet. Bis es dann so heiß wurde, dass es gesundheitsgefährdend geworden wäre.Danach ab unter den Sonnenschirm, viel trinken und entspannen.

Sonntags
nach einem guten Frühstück sind die SE und ich in die älteste Stadt Deutschlands gefahren. Das Wetter war durchwachsen. Es gab leichte Schauern. Aber es war mal wieder nur der Tropfen auf den heißen Stein nein Gartenboden. Es ist irre, wie verdorrt die Wiesen überall hier sind.
Wir sind dann gemeinsam auf den Stoffmarkt nach Trier (die Holländer waren dort). Für mich der erste Besuch auf diesem Markt, weil ja meine Nähleidenschaft erst entbrannt ist. Ich wurde von dem riesigen Angebot fast erschlagen. Ich bin dann immer so faziniert, dass es mir schwerfällt auch noch einzukaufen. Das macht sicherlich das Landleben und die wenigen Stadtbesuche meinerseits. Dieser Trubel und solche Menschenmassen bin ich einfach nicht mehr gewöhnt. Aber auch ich wurde fündig:
Aus dem beige/grauen Leinenstoff habe ich dann gestern mittag angefangen eine Tasche nach einem Burdaschnitt zu fertigen.
Ich verzweifle über die Anleitung. Aber ich bastel die Tasche jetzt nach meinen Vorstellungen zusammen.
Also für dieses Fachchinesisch muss man ja studiert haben.

Hier sieht man den Boden der Tasche mit dem kariertem Innenfutter und links unten "ICH HABE EINEN REIßVERSCHLUSS EINGENÄHT!!!
Die Klappe, mit kariertem Stoff rundherum


Wenn dann am Schluß auch noch alle Teile irgendwie zusammenpassen, dann bin ich zufrieden. 
ach ja, rote Herzen gab es auch noch !!

Jetzt wünsche ich uns Allen eine schöne Woche!
Möchte noch Mia begrüßen, die sich als regelmäßige Leserin vermerkt hat. Schön, dass du meinen Blog gefunden hast.

Liebe Grüße Andrea

Donnerstag, 19. Mai 2011

Wer oder was ist "Cachet" ???

Häufig werde ich gefragt, was es mit dem Namen Cachet auf sich hat und warum dieser Name als Label auf meiner Handarbeit sich wiederfindet.
Also hier die Auflösung:

Vor einigen Jahren - es kommt mir vor wie aus einem anderen Leben - hatte ich an dem damaligen Wohnort in unserem Keller einen kleinen Geschenke- und Floristikladen (Floristik bezieht sich auf Weihnachtskränze und auch Trauerkränze) gehabt. Dieser Laden brauchte einen Namen! Ich hatte die blödesten Einfälle. Meist viel zu lang, dann  gab es den Namen schon usw. Nun gut, bei einem von vielen Besuchen in Südfrankreich, haben wir eines Abends Alle gemeinsam hin und her überlegt. Da der Eingang des Ladens hinterm Haus lag und somit sehr versteckt war, kam meine Freundin (sie ist eigentlich viel mehr als nur eine Freundin !!!) auf die Idee nenne es Cachet! Das bedeutet in ihren Breiten Versteckt. Grins.... das Katzenfutter bei Aldi heißt auch so !! Laaach..... ob die es verstecken wollten ??

Auf jeden Fall gehört ja an alles was man so fertigt heutzutage ein Label. OK !! Mein Blogname ist viel zu lang. Ausprobiert hatte ich es und Annegret (die Nähmaschine) stickt ja nur in einem festen Rhythmus und es gab ein ewig langes Band. Also nahm ich das für mich naheliegende und benutze wieder meinen alten "Namen" für alles Kreative. Wie damals. Eben Cachet.

In Vorbereitung ist ein weiterer Blog. Falls ich die Zeit finde, wird demnächst ein kleines Internetlädchen unter dem Namen  Cachet - Ihre Fundgrube für viele Geschenkideen - entstehen. Dann könnt ihr bei mir einkaufen. Sollte ich eine Verlinkung auf den zweiten Blog auch wirklich hinbekommen !!??? 
Zur Zeit häufen sich aber die Herzen-Bestellungen. Seufz... schön .... jetzt wieder ein Großes und 2 Kleine. Laach... eine weitere Kollegin möchte diese haben. Tja, also werde ich mich in den nächsten Tagen wieder an der Maschine setzen und das wo es doch soooo schönes Wetter am Wochenende werden soll.  Der Garten ruft auch; nein das Unkraut ruft. Tja und eigentlich müsste ich ja auch noch am PC dann die Internetseite eröffnen. Man kann sich halt nicht zerreißen.

So viel zum Namen Cachet. Grüsse eure Andrea

Dienstag, 17. Mai 2011

Noch mehr Herzen!

Herzen mit Pünktchen in weinrot!
Ich nenne diesen Stoff Spiralen weinrot/creme und auch mit Knöpfen !
Auf dem kleinen Herz befindet sich eine Stickerei!
Ein weiterer weinroter Stoff.
Und hier durfte "Annegret" wieder sticken.

Jetzt müssen Sie nur noch gefallen.

Wünsche euch einen schönen Resttag
eure Andrea

Sonntag, 15. Mai 2011

Die 1000er Marke geknackt!

Das sah ich eben: Der 1.000 Aufruf von diesem Blog hier !
Vielen Dank! Das hätte ich nicht gedacht ! Ich freue mich sehr.
Ein schönes Wochenende
Andrea

Dienstag, 10. Mai 2011

Auftragsarbeit !

Im Hause Alles-Selbstgemacht ist mal wieder viel los. Der Älteste ist im Abi-Prüfungsstress und somit seine Eltern auch. Deshalb war es hier in den vergangenen Tagen ein wenig stiller. Aber es hat auch damit zu tun, dass ich eine Auftragsarbeit bekommen habe. Ein Kinderrucksack! und auch noch einige Herzen im Landhausstil. Die werde ich euch aber erst in ein paar Tagen zeigen können. Denn mein Tag hat auch nur 24 Stunden.

Leider kommt die Lila-Farbe nicht so gut auf dem Bild !




Ich werde dann vielleicht morgen im Hellen noch mal ein Bild machen.
Es fehlen auch noch die Verschlüsse hinten an den Riemen.
Die werde ich morgen dann einkaufen.

Mal von innen !!!

Habt ihr auch so ein "Schlachtfeld"?  



Und zu guterletzt ein Fortschritt an der Granny-Decke ist zu verzeichnen!





So jetzt bin ich aber müde und aufräumen (den Nähtisch) muss ich auch noch.
Sonst macht das morgen keinen Spass wieder daran zu gehen.
Gruss eure Andrea



Sonntag, 1. Mai 2011

Der Beginn einer wundervollen Leidenschaft !





Die Arbeit dieser Woche. Alles aus Resten, dass soll mal eine Decke werden!





In Blau-Tönen, Braun, Creme, Grau, und vielen Beige-Tönen.

Ich wünsche Allen noch einen schönen Restsonntag.