Samstag, 29. Januar 2011

Herzenssache................

In den letzten 2 Tagen hat
Frau Alles-Selbstgemacht
die Nähmaschine wieder aktiviert.
Hier hängen sie noch in Reih und Glied.



Eine Girlande aus drei Herzen, die jetzt im Bürofenster hängt!
 
         








Sonntag, 23. Januar 2011

Wir reden von Glück im Hause Alles-Selbstgemacht !!!

Ich hoffe Sie alle hatten ein wunderschönes Wochenende. Bei Frau Alles-Selbstgemacht hat sich das Wochenende so ganz anders gestaltet, als sie es eigentlich vorhatte. Wollte sie doch einen gemütlichen freien Freitag verbringen. Raffte sie in der Nacht auf Freitag schon der Magen-Darm-Virus dahin. Ein Freitag mit Schüttelfrost und reichlich Tee sowie sehr viel Schlaf folgte. So hatte sie sich das nun wirklich nicht vorgestellt. Immer wieder überkam sie der Schlaf. Gestern noch eine ziemliche Appetitlosigkeit.
Jetzt kam ihr ein Gedanke, beim PC gibt es doch ein Anti-Virus Programm, warum kann es so was nicht auch für den menschlichen Körper geben.

Jetzt habe ich aber wirklich genug von diesem Winter. Seit dem es anfing zu schneien, schwächel ich. Ich glaube mir fehlt einfach die Sonne. Und mit ihr stellt sich doch eine positive Einstellung wieder ein. Nicht das ich negativ drauf bin, aber irgendwie fehlen diese Glückshormone. Auch über das Glück haben wir heute philosophiert. Kamen darauf, weil in der Fernsehzeitung ein Artikel übers Glücklich sein drin ist. Was mich allerdings so nervt ist, dass es immer wieder heißt, wenn man nicht glücklich ist im Job, dann soll man den Beruf wechseln. Super!! denke ich da. Beispiel war eine Bankkauffrau, die jetzt Yogalehrerin ist. Jetzt stelle man (nein Frau - denn es wird immer nur von Frauen und ihrem Glück gesprochen .---- wie ist es denn um die Männer bestellt ??? dazu später noch ein Gedanke) sich mal vor, wir "frustrierten" würden alle nur noch das tun, was uns Spass macht. Wie viele Existenzen gingen kaputt. Muss man sein Glück nicht im Privaten, also in der Freizeit festmachen. Ein glücklicher und zufriedener Mensch sein, ist das vom Beruf abhängig ???? Muss nicht viel mehr die Umgebung, das Miteinander in der Familie und so vieles mehr, stimmig sein, um glücklich zu sein. Muss man nicht mal innehalten ??? Auch wenn ich darüber schon mal gebloggt habe, es ist mir irgendwie ein Anliegen.
Von den Männern ist in Talkshows oder Zeitungsartikel nie die Rede. Wenn es ums Glück geht, dann ist das immer ein Frauending. Ist euch das schon mal aufgefallen? Muss ein Mann seinen Mann stehen ??? Ein saublöder Ausspruch. Genauso dieses Wellness.... ok ich hatte auch ein Wochenende mit der Frau Nachbarin, aber nur wer wirklich mit sich im reinen ist, kann doch auch geniessen. Sollten wir es uns nicht auch so wert sein, nicht nur an gewissen Wochenenden was für uns zu tun ? Wenn ich mich nicht mag, mich nicht so annehme wie ich bin, dann funktionieren doch diese ganzen Angebote nicht.

Olala das waren mal einige Gedanken zum Thema Glück.
Ich wünsche euch allen das ihr in der kommenden Woche viel Glück habt. Das ihr die wunderschönen Dinge des Lebens seht. Es können die zaghaften Sonnenstrahlen sein (wenn sie sich zeigt), es kann das Kind in der Nachbarschaft sein, die Haustiere, die euch freudig erwarten, es kann das Innehalten sein, oder ein schönes Treffen mit einem Freund.
Mein geplantes Treffen mit der allerliebsten Kollegin und ihrem Mann musste aus gesundheitlichen Gründen ja abgesagt werden. Aber aufgeschoben ist nicht aufgehoben. Das wäre auch so ein schönes Gefühl gewesen, wenn wir den Nachmittag mit schönen Gesprächen gefüllt hätten. Da hatte ich wirklich Glück, die Kollegin ins Zimmer bekommen zu haben !!!!  Und dann wird frau ganz schön dankbar.

Nachdem ich am Freitag ja absolut keine Handarbeit machen konnte, das kommt einem Entzug schon sehr nahe, habe ich es am Samstag und heute nachgeholt.
Jetzt habe ich schon so viele kleine Socken gestrickt. Als Mitbringsel für meinen kleinen "Neffen" in Südfrankreich. Er ist regelrecht ein Fan meiner Socken !!! keiner strickt die so wie ich.... war sein Motto, selbst die Oma nicht. Nun ja, da war ich ja in der Pflicht, wenn der kleine Charmeur so etwas von sich gibt. Hier drei Beispiele und das schöne ist, dass ich Reste verwerten kann. Nun, dann kann ich die in 2 Wochen ihm in Südfrankreich in die Hände drücken. Mittlerweile sind noch Mojo-Socken (Glückssocken) hinzugekommen. Das Bild folgt dann später - kam noch nicht zum fotografieren.

Somit habe ich auch verraten, dass wir in 2 Wochen eine kleine Kurzreise nach Südfrankreich machen. Wir freuen uns schon sehr. Ein Wiedersehen mit ganz vielen franz. Freunden steht für Samstagabend auf dem Programm. Es ist chinesisches Neujahr. Wir werden dann alle dieses Fest feiern. Auch wieder ein Glück für uns alle.

und da geht es hin !!!!!!!!!!!!!!!!


Nun wünche ich eine wunderschöne Woche uns allen.... bleibt gesund.....
eure Frau Alles-Selbstgemacht

Mittwoch, 12. Januar 2011

Mir geht heute so einiges durch den Kopf.....

... es ist schon ein Wahnsinn, wie es einem doch manchmal so ergeht. Dann liest man etwas im Internet ---auf anderen Blogs---- und dann huschen einem so einige Gedanken durch den Kopf. Gerade heute ist mir mal wieder sehr bewusst geworden, wie man doch manchmal so in den Tag hereinlebt. Logisch kann man nicht stündlich Irgendjemandem danken, dass es einem gut geht.
Aber hin und wieder mal inne halten und sich sagen, dass war ein toller und vielleicht auch erfolgreicher Tag. Dabei ist mit erfolgreich garnicht mal das Berufsleben gemeint. Erfolgreich kann man ja auch sein, wenn man die Bügelwäsche doch noch nach Feierabend gemacht hat.... der Sohn sich auf der Arbeitsstelle nach langer Krankheit durchboxt... und und und... fällt Ihnen auch ganz spontan etwas ein, was Sie heute schon erfolgreich absolviert haben....???? das stimmt doch so positiv, als sich immer wieder vor Augen zu halten, was man noch alles hätte machen müssen !!! Sehen Sie Frau Alles-Selbstgemacht ist ein ziemlich positiv denkender Mensch...
das Glas ist nie halb leer, sondern immer noch halb voll.....

dann kommen andere Gedanken.... ich habe mich mal gefragt, weil mir gerade bewusst geworden ist, dass ich noch Kartoffeln brauche, wie viel Kartoffeln ich jetzt in meiner Ehezeit (im 23. Jahr) schon geschält habe. Nicht das es nur Kartoffeln im Hause Alles-Selbstgemacht gäbe. Nein da gibt es auch noch jede Menge Nudeln, Reis usw. Aber im Schnitt brauchen wir schon einen 5 Kilo Sack so wöchentlich. (wenn ich das so lese muss ich eigentlich dankbar sein nicht übermässig dick zu sein !!!! laaach)
Lassen Sie mich das mal  hochrechnen:
5 Kilo x 52 Wochen = 260 kilo x 23 Jahre /machen wir 20 draus :-)))) denn es gab ja Zeiten wo die Söhne klein waren !! lang ist es her und nicht so viel verdrückten
also 260 x 20 = 5.200 kilo.....
jetzt muss ich dazu sagen, mein "Mathe" ist schon lange her.... aber mal ehrlich mich haut die Zahl um... stimmt das ??? woooowww ...
auf was für Gedanken man(frau) so kommt... und dann fällt mir ein, geht es Ihnen vielleicht auch so??? Das, wenn die Kartoffeln geschält sind, sie zweifeln reicht es oder reicht es nicht und sie schälen noch 2 weitere Kartoffeln und am Ende bleibt ungefähr genau diese Menge übrig ????? Also ich finde das schon manchmal genial.... jetzt können Sie sich denken, dass wir alle 4 gute Esser sind... stimmt !!! Dankbar sollten wir alle sein, dass wir vielleicht nur  leichtes Übergewicht haben...... ohhh ja ich bin dankbar.....

Ach ja, gestern haben meine allerliebste Kollegin und ich beschlossen am Samstag ins Schwimmbad zu gehen. Ich muss was tun, ..... auch so ein Gedanke, wieso verändert sich die Figur im Alter so unvorteilhaft und die Waage sagt ständig das Gleiche. Garnicht mal mehr Kilos als noch vor einem Jahr. Wobei ich meine ich sei eine Tonne. Nein! aber die geht auch keinen mm von der Zahl weg, trotz Schwarzbrot, Sprudel und darauf achten, was ich so abends zu mir nehme (so wenig wie möglich Kartoffeln...!!! wirklich!!!)
.... allerdings, wenn ich die Kilo Kartoffelanzahl dort oben sehe... na ja, ..... auch alle Bekundungen meiner Mitbewohner, sich dem Kalorienzählen anzuschließen, kann ich nur noch mit einem müden Lächeln begegnen....
ein weiterer Gedanke....... warum bringen ausgerechnet die Omas dann an Weihnachten (was all die Jahre garnicht geschehen war) MIR so viel Süsskram mit.......... etwa weil auch sie die Veränderung schon wahrgenommen haben, und meinen ich würde jetzt total auf Süss stehen......
übrigens Frau allerliebste Kollegin, das Kuchenstückchen gestern morgen war sehr sehr gut....!!!

Ehe ich es noch vergesse, ich wünsche all meinen Lesern (es sind ja noch nicht viele) ein glückliches und gesundes neues Jahr, ........ ich werde im Jahr 2011 mal öfters "inne" halten und sehr sehr dankbar sein... das mit der Gesundheit usw. ist nämlich nicht selbstverständlich. Auf ein Gutes Jahr !!!!
Ihre Frau Alles-Selbstgemacht